Die Europäische Mobilitätswoche, in dessen Fokus alternative Fortbewegungsmittel stehen, ist erstmals auch in Oranienburg durchgeführt worden. Ausgehend von der Initiative der Klimaschutzmanagerin der Stadt, Frau Voswinkel, haben sich die Stadtwerke Oranienburg (SWO) dieser Aktionen angeschlossen und ein Programm mit verschiedenen mobilen Angeboten aufgestellt. So konnten sich Interessierte kostenlos ein E-Bike ausleihen oder aber auch ihr Elektroauto aufladen.

Dafür stellten die Stadtwerke kostenlos ihre eigene Schnellladesäule mit dem „Typ 2 Stecker“ zur Verfügung, die zur Beladung der SWO-Fahrzeugflotte genutzt wird. Zu dieser zählen neben 25 erdgasbetriebenen und 15 diesel- bzw. benzinbetriebenen Fahrzeugen auch zwei Elektrosmart. Sie tragen maßgeblich dazu bei, die Umweltbelastung durch CO2-Ausstoß zu senken. Denn ein Mittelklasseelektroauto beladen mit Ökostrom verursacht nur 7 Gramm CO2 pro gefahrenen Kilometer. Insgesamt 95% an CO2-Emissionen werden damit im Vergleich zu einem fossilbetriebenem Fahrzeug eingespart.

Mit der Aktion möchten wir dazu beitragen, auf die Möglichkeiten von weiteren Fortbewegungsmitteln aufmerksam machen und jedem die Möglichkeit geben, eine Alternative für sich zu testen.

Einfache Beladung eines E-Autos

Die Stadtwerkesprecherin Rea Gielow zeigt, wie einfach das Beladen eines Elektroautos sein kann.


Stadtwerke Oranienburg GmbH
Pressekontakt Frau Rea Gielow
Telefon (03301) 608-640
E-Mail presse@sw-or.de

Pressemitteilung herunterladen

Veröffentlicht am 23.09.2015